Die Selektionseingabe

Navigation:  CRM/OfficePlaner > Druckauswertungen >

Die Selektionseingabe

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

Wenn Sie eine Auswertung aufrufen, startet das Programm zunächst einen Dialog, in dem Sie Einschränkungen zur Auswahl der angezeigten Werte vornehmen können.

 

 

Wenn für ein Einschränkungskriterium (z.B. "Von Adressnummer") nichts eingegeben wird, bedeutet dies "keine Einschränkung". Es werden dann, um beim Beispiel zu bleiben, alle Adressnummern gedruckt.

 

Soll eine Einschränkung auf einen Wertebereich (z.B. Von Adressnummer 1000 Bis Adressnummer 10014) erfolgen, so müssen Sie diese Werte in den "Von ..." "Bis ..."-Feldern eingeben.

 

Soll die Ausgabe nur auf einen einzelnen Wert (z.B. nur die Adressnummer 1000) eingeschränkt werden, dann ist der gewünschte Wert sowohl im "Von ..." als auch im "Bis ..."-Feld einzutragen (z.B. Von Adressnummer 1000 Bis Adressnummer 1000).

 

Nachdem Sie den Button <Vorgang starten> innerhalb einer Auswertung, eines Berichtes oder Formulars betätigt haben, öffnet sich ein Fenster für die Auswahl des Ausgabedruckers.

Hier stehen Ihnen folgende Tasten und Buttons zur Verfügung:

 


Die Menüleiste:


 

<Abbrechen>

 

Bricht das Programm ab.

 

<Vorgang starten>

 

Druckt das ausgewählte Formular.

 

<Vorgang mit WFL-Server>

 

Druckt das ausgewählte Formular auf dem WFL-Server.

 

<Preview>

 

Gibt die Auswertung auf den Bildschirm.

 

<Ablage>

 

Druckt in die Windows-Zwischenablage für die Übernahme der Daten in andere Programme.

 

<Spool>

 

Schiebt den Druckauftrag in den Druckspoolmanager.