EU-Steuersätze

Navigation:  Warenwirtschaft > Stammdaten > Basisdaten > Kontenzuordnung >

EU-Steuersätze

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

Diese Einstellungen sind nur von Bedeutung, wenn Sie in mindestens einem EU-Mitgliedstaat die Lieferschwelle überschreiten und Ihre Umsätze nicht in Deutschland der Umsatzsteuer unterwerfen, sondern die Umsätze im EU-Mitgliedstaat mit dem dort gültigen Umsatzsteuersatz versteuern.

 

Hinweis:

EU-Steuersätze

Diese Steuersätze und Steuerschlüssel kommen nur für den Geschäftsvorfall "4=Lieferung für Abnehmer ohne UST-ID-NR. (Best.)" zur Anwendung.

 

Um EU-Steuersätze einzugeben, klicken Sie im Dialog "Kontenzuordnung - Erfassen/Ändern" auf den Menüeintrag "Extras > EU-Steuersätze".

 

 

Das Programm öffnet eine Tabelle mit den derzeitigen Mitgliedstaaten.

 

 

Die Spalten der Tabelle im Einzelnen:

 

ST

Hier sehen Sie den 2-stelligen Steuercode. Dieser Schlüssel ist identisch mit dem Steuercode in der Länderverwaltung.

 

BEITRITTSLAND

Gezeigt wird der EU-Mitgliedsstaat, der mit dem Steuercode verknüpft ist.

 

SATZ

Tragen Sie hier den für das jeweilige EU-Land gültigen Steuersatz in % ein.

 

STEUERSCHLÜSSEL

Tragen Sie hier den entsprechenden Steuerschlüssel ein.